Seifenkistenrennen

Ablauf:

  • die SpielerInnen werden in Sechser- bis Achter-Teams eingeteilt
  • jede Gruppe erhält einen Kastendeckel, der umgedreht auf mehreren gleich großen Bällen liegt
  • im Deckel, der von dem Rest der Gruppe festgehalten wird, nehmen zwei SpielerInnen Platz
  • der Kastendeckel soll von den freien SpielerInnen auf den „Kugellagern“ über eine vorgegebene Strecke gerollt werden
  • die Besatzung der „Seifenkiste“ darf nicht herausfallen
  • der Kastendeckel sollte nicht umkippen

 

Variationen:

  • Statt der Bälle können auch mehrere Gymnastikstäbe als „Kugellager“ verwendet werden
  • Wettbewerb gegen eine andere Mannschaft

 

Material:

  • pro Gruppe ein Kastendeckel
  • mehrere gleich große Bälle (Volleybälle, Tennisbälle, Medizinbälle etc.)
  • Gymnastikstäbe

 

Translate »