Pyramidenturnier

Ablauf

  • Je Spielerin wird eine Karteikarte erstellt (Auf der Karteikarte steht der Name der Spielerin)
  • Aus den Karteikarten wird eine Pyramide erstellt
  • Die Konstellation der Karteikarten ist zu Beginn unwichtig
  • Ziel ist es an die Spitze der Pyramide zu gelangen
  • Um dies zu erreichen spielt man „1 gegen 1“ in verschiedenen Sport- und Spielformen
  • Eine Spielerin kann eine Spielerin der nächst höheren Ebene auf der Pyramide herausfordern
  • Die Spielerin der unteren Ebene (Herausforderer) darf das Spiel auswählen
  • Gewinnt die herausfordernde Spielerin tauschen beide ihre Position in der Pyramide
  • Gewinnt die schon vorher in der Pyramide höher stehende Spielerin, bleibt die Position unverändert
  • Die Partner starten je nach Spielform gleichzeitig oder nacheinander
  • Der Verlierer darf den Spielpartner nicht sofort wieder
  • herausfordern
  • Die Spielformen sollen selbsterklärend sein (z.B. Nummer und Beschreibung auf Karteikarten)

 

Nun einige Stationsvorschläge „1 gegen 1“:

  1. 1.Tischtennis bis 5 Punkte!
  2. 2.Slalom-Parcours mit Fußball!
  3. Luftballon eine bestimmte Strecke vorantreiben!
  4. Wer hat am schnellsten drei Körbe beim Basketball?
  5. Je ein gleiches Puzzle zusammensetzen!
  6. 6.Boccia / Boule (je drei Würfe)!
  7. Wer legt eine Pedalostrecke am schnellsten zurück?
  8. Seilspringen ohne Pause

 

Variationen

  • Viele verschiedene Spiele überlegen

Material

  • Entsprechend der Spielformen
  • Karteikarten

 

 

Vorteile Nachteile
Wechselnde Gegner Viele verschiedene Angebote aufbauen
Abwechslungsreiche Spiele Neue Spiele überlegen
Ständige Motivation Wartezeiten möglich
Ein verlorenes Spiel gerät schnell in Vergessenheit
Chance vieler Erfolgserlebnisse

 

 

 

Translate »