Die Kicking Girls in Irland

Seit 2015 kooperieren die „Kicking Girls“ mit dem irischen Projekt „Fun Direction“. Ciaran Duffy, der Initiator des irischen Projektes und selbst Vater von zwei Kindern, gründete das Projekt 2014 mit dem Ziel allen Mädchen Zugang zu Bewegung, Spiel und Spaß zu ermöglichen. Über das Internet ist er auf die Kicking Girls Initiative gestoßen und hat großes Interesse an dem Konzept der „Kicking Girls“ gezeigt und besuchte bereits im Frühjahr 2015 einen unserer ältesten Projektstandorte: Duisburg.

Beide Projekte haben gemein, dass sie mit Hilfe von niederschwelligen Angeboten, Mädchen aus sozial benachteiligten Familien den Zugang zum Sport ermöglichen. In diesem Sinne werden in drei Stadtteilen von Dublin Sportstunden für Mädchen im Alter von fünf bis acht Jahren angeboten. Im Fokus stehen dabei die Freude an der Bewegung und die Chance auf eine Teilhabe am organisierten Sport. Mittlerweile werden ca. 50 Kinder regelmäßig durch „Fun Direction“ gefördert. Zukünftig sollen auch in Irland Jugendliche ausgebildet werden, um bei der Betreuung und Leitung von Sportgruppen zu helfen.

Im Zuge des Länderspiels zwischen Irland und Deutschland sowie der UEFA’s FARE week (Football Against Racism in Europe) konnte ein Austausch zwischen unseren Projekten initiiert werden. Wir konnten uns nun persönlich von der tollen Arbeit vor Ort überzeugen und besuchten für drei Tage das Projekt in Dublin. Dabei durften wir nicht nur die Mädchen in den AGs besuchen, sondern leiteten einige Einheiten selber an. Mit viel Eifer und Begeisterung machten die Mädchen mit und lernten einige unserer bewährten „Kicking-Girls“-Spiele kennen. Begleitet und unterstützt wurden wir durch zwei AG-leiterinnen aus Duisburg, Yasem und Nadja. Ein großes Highlight war der Besuch des EM-Qualifikationsspiels Irland gegen Deutschland, welches einige der im Projekt involvierten Mädchen und wir live im Stadion sahen. Viele der Mädchen waren zum ersten Mal in einem Stadion und feuerten aufgeregt ihre Nationalmannschaft an und feierten den 1:0 Sieg ihres Teams.

In den drei Tagen erlebten wir, dass – ebenso wie in Deutschland – auch in anderen Ländern Kinder vom organisierten Sport ausgeschlossen sind und wie wichtig es ist, diesen Kindern einen Zugang zum Sport zu ermöglichen und mit wie viel Spaß und Motivation sie diese Angebote annehmen.

Wir freuen uns sehr, einen Kooperationspartner in Irland gefunden zu haben und hoffen, dass wir noch mehrere Austauschmöglichkeiten haben. Ciaran werden wir schon in zwei Wochen beim Kicking Girls-Netzwerktreffen in Frankfurt wieder sehen. Wir sagen: Vielen lieben Dank und bis bald, Ciaran!

Das Kicking Girls Team

Auf folgender Seite finden Sie den passenden Beitrag aus irischer Sicht von Ciaran: Link

Translate »