Kicking Girls zu Gast in Irland

Mini Rio Camps

Am Dienstagvormittag, 16.08.16, machten sich Annika, Juliane und Judith aus dem Kicking Girls Team Osnabrück auf den Weg nach Dublin. Dort erwartete sie Ciaran Duffy, der seit 2014 das Project Fun Direction erfolgreich umsetzt. Das Pilotprojekt versucht die Möglichkeiten für Mädchen zwischen 5 und 8 Jahren, am organisierten Sport teilzunehmen, zu verbessern. In Irland sind es häufig Mädchen, die nicht die Möglichkeit haben in ihren Gemeinden den Sport zu erfahren und daran teilzunehmen. Dem Sport wird aber in diesem Zusammenhang eine positive Wirkung auf die kindliche Entwicklung und das Wohlbefinden zugesprochen. So werden bisher an zwei Standorten wöchentliche, sportartenunspezifische Einheiten angeboten, um den Mädchen den Weg in den organisierten Sport zu erleichtern. Im letzten Jahr war Ciaran Duffy in Osnabrück, um sich die unterschiedlichen Bausteine des Kicking Girls Projekts anzusehen und um sich für das eigene Projekt inspirieren zu lassen. Kicking Girls war bereits im letzten Jahr erstmalig beim Project Fun Direction zu Gast und hat mit einigen Jugendlichen aus der Region eine Coach-Ausbildung durchgeführt.

Im Rahmen der irischen Sommerferien initiiert das Project Fun Direction erstmals mehrere Sportcamps in unterschiedlichen Stadtteilen Dublins. Innerhalb von zwei Wochen wurden verschiedene Camps von zwei bis zu drei Tagen durchgeführt. Neben Camps ausschließlich für Mädchen, standen in der ersten Woche auch Camps für geflüchtete Kinder und für Kinder mit Dyspraxie auf dem Programm. Unterstützt wurden die Camps von 11 amerikanischen Sportstudentinnen und ihren Dozenten der Washington State University. Im Rahmen ihres Studiums planten die Studentinnen die unterschiedlichen Einheiten und führten sie während ihres Aufenthalts in Irland in Teams durch. Dabei ging es nicht ausschließlich um Fußball, sondern es wurde den Kindern auch ein Einblick in eine vielseitige Auswahl an Sportarten gegeben. Von Cheerleading, über Basketball bis hin zu kleinen Sportspielen gelang es den Studentinnen die Mädchen zum Sport treiben zu animieren.

Auch das Team aus Osnabrück breitete Einheiten zum Thema Fußball für Mädchen im Alter von 4-10 Jahren vor und führten sie am Dienstag und Mittwoch an unterschiedlichen Orten durch. Unterstützt wurden sie dabei von den amerikanischen Studentinnen, sodass ein reger Austausch in Bezug auf das Sporttreiben mit Kindern entstehen konnte. So konnten beide Seiten voneinander profitieren und sich im Hinblick auf neue Spielformen, Stundenverläufe, Organisationsformen und den Umgang mit Kindern inspirieren lassen. Insbesondere die enthusiastische Art und Weise, Kinder zu motivieren, sie positiv zu bestärken und ihnen Spaß an der Bewegung zu vermitteln, blieb besonders im Gedächtnis.

Alles in allem wurde der Aufenthalt in Dublin als sehr angenehm, gewinnbringend und besonders gastfreundlich empfunden. Das Kicking Girls Team hofft sowohl auf den Ausbau der Partnerschaft mit Fun Direction als auch auf einen weiteren Kontakt zu den Studentinnen aus den USA.

Translate »