Kicking Girls bei der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft

Zum gestrigen Spiel der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen Russland wurden auch die Kicking Girls nach Wiesbaden eingeladen.
Nachdem im vergangenen Jahr bereits Mädchen und Jugendliche aus Osnabrück das Team um Silvia Neid in einem Meet & Greet kennenlernen durften, konnte diesmal eine Delegation aus Dietzenbach die Künste ihrer Vorbilder live erleben. Mit einem Bus ging es in das 40 Minuten entfernte Wiesbaden. Die Erwartungen der 40 Kinder und Jugendlichen aus dem Projekt wurden nicht enttäuscht, denn die Deutschen konnten das Spiel ungefährdet mit 2:0 gewinnen. Für viele Mädchen war dies der erste Besuch in einem Fußballstadion und wird dank dieser Erfahrung vermutlich nicht der Letzte gewesen sein.

Dietzenbach ist einer der ältesten Projektstandorte des Kicking Girls Projektes. Über mehrere Jahre hat sich das Projekt als fester Bestandteil der kommunalen Projektarbeit etabliert. Mit der Stadt Dietzenbach sowie dem FC Dietzenbach und der SG Dietzenbach konnten starke Kooperationspartner gefunden werden, die das Potential des Projektes gänzlich nutzen. Mittlerweile spielen in fünf Projektschulen über 75 Mädchen, denen die Möglichkeit ansonsten verwehrt geblieben wäre, in der 33.000 Einwohner Stadt wöchentlich Fußball. Über die weiterführenden Schulen werden jährlich neue und junge Jugendliche zu COACHES ausgebildet, die sich bei den Turnieren, Camps und AGs ehrenamtlich einsetzen. Durch die langjährige Projektlaufzeit gibt es nun schon einige Mädchen die als Grundschülerinnen selbst in einer AG gespielt haben und nun als Trainerin ihr Wissen an die nächste Generation weitergeben. Bisher eine tolle Entwicklung!

Auch ein Bericht über uns und die Laureus Stiftung hat es in das Stadionheft geschafft (siehe Bild).

Beitrag Stadionheft
Translate »